Über uns

In Krampnitz planen wir für die Landeshauptstadt Potsdam ein grünes, urbanes und lebenswertes Stadtquartier mit einem zukunftsweisenden Mobilitäts- und Energiekonzept.

David Oberthür
Projektleiter

Haben Sie Fragen?
Unser Ansprechpartner für Sie
Sebastian Brandner
Pressesprecher
Telefon:
+49 (0) 331 6206-708
+49 (0) 152 0158-3680
Sebastian.Brandner@ProPotsdam.de 

Wer sind wir?

Die ProPotsdam GmbH ist das größte Wohnungsunternehmen der Landeshauptstadt Potsdam und führender Dienstleister in den Bereichen Stadtsanierung, Stadtentwicklung, Wohnungsbau und Wohnfürsorge. Mit einem Bestand von über 17.000 Mietwohnungen ist die ProPotsdam der größte Wohnungsanbieter auf dem Potsdamer Wohnungsmarkt.
Mit viel Engagement kümmert sich die ProPotsdam darum, im Sinne einer nachhaltigen Stadtentwicklung Potsdam noch lebenswerter zu gestalten. Diesen Weg geht die ProPotsdam gemeinsam mit den Menschen vor Ort und behält dabei stets ökologische, ökonomische und soziale Aspekte im Blick.

Der Unternehmensverbund ProPotsdam im Überblick

Unter ihrem Dach vereinigt die ProPotsdam elf Tochtergesellschaften. Neben der Verwaltung und Bewirtschaftung des großen Immobilienbestandes besorgt sie die Geschäfte des Entwicklungsträgers Bornstedter Feld und des Sanierungsträgers Potsdam, betreibt im Auftrag der Landeshauptstadt den Volkspark Potsdam, den Neuen Lustgarten und die Biosphäre Potsdam, befasst sich im Auftrag der Landeshauptstadt mit der Entwicklung des Areals auf dem Kasernengelände Krampnitz sowie der Entwicklung des Luftschiffhafens mit seinem Sportpark und dem Olympiastützpunkt.

Der Entwicklungsträger Potsdam GmbH

In den kommenden zehn bis 20 Jahren wird aus dem ehemaligen Kasernengelände Krampnitz ein attraktiver Wohnstandort für rund 10.000 Menschen. Der Entwicklungsträger Potsdam als Tochterunternehmen der ProPotsdam ist für die Durchführung dieser städtebaulichen Entwicklungsmaßnahme in Krampnitz verantwortlich. Zu dessen Aufgaben gehören die Planung und Koordinierung der Entwicklungsmaßnahme, die Ausschreibung und Durchführung von Realisierungswettbewerben sowie die Entsorgung von Altlasten und der Abriss von Gebäuden. Mehr Informationen zum Entwicklungsträger Potsdam finden Sie hier.

Wer sind unsere Projektpartner?

Unsere Projektpartner sind die Landeshauptstadt Potsdam, die Stadtwerke Potsdam sowie die Deutsche Wohnen.

Landeshauptstadt Potsdam

Im Juni 2013 beschloss die Landeshauptstadt Potsdam, die ehemalige Kaserne Krampnitz zu einem neuen Wohnquartier zu entwickeln und die ProPotsdam mit der Durchführung der Maßnahme zu beauftragen. In den kommenden Jahren begleitet und leitet daher der Entwicklungsträger Potsdam als Tochterunternehmen der ProPotsdam die Verwandlung des ehemaligen Kasernengeländes in ein modernes und attraktives Quartier. 

Stadtwerke Potsdam

Die Stadtwerke Potsdam planen gemeinsam mit den Tochtergesellschaften Energie und Wasser Potsdam (EWP) und Verkehrsbetrieb Potsdam (ViP) die Energie- und Mobilitätskonzepte für Krampnitz.

Energie und Wasser Potsdam (EWP)

Zusammen mit den Stadtwerken Potsdam plant die Tochtergesellschaft Energie und Wasser Potsdam (EWP) die Energieversorgung für das neue Quartier Krampnitz. Das Energiekonzept setzt konsequent auf erneuerbare Energien, um das Quartier künftig flächendeckend CO2-neutral und zu verbraucherfreundlichen Preisen mit Energie versorgen. 
 

Verkehrsbetrieb Potsdam (ViP)

Die Verlängerung der Straßenbahn vom Campus Jungfernsee über Krampnitz bis perspektivisch nach Fahrland ist ein wichtiger Baustein für die verkehrliche Anbindung des neuen Quartiers. Aktuell arbeiten die Landeshauptstadt Potsdam und die ViP an der Entwurfsplanung. Im nächsten Schritt wird ein Planfeststellungsverfahren durchgeführt. Nach dessen Abschluss kann die gut sieben Kilometer lange Strecke gebaut werden. Für die Zeit bis dahin wird ein Vorlaufbetrieb mit Bussen die Erschließung des neuen Quartiers gewährleisten. Mehr Informationen zur Verlängerung der Tramlinie 96 finden Sie hier.

Deutsche Wohnen Logo

Deutsche Wohnen

Die Deutsche Wohnen SE ist eine der führenden börsennotierten Immobiliengesellschaften in Deutschland und Europa. Als langfristig orientierter Bestandshalter bewirtschaftet und entwickelt das Berliner Unternehmen zukunftsorientierte und lebenswerte Wohnquartiere – ausgerichtet an den Bedürfnissen der Menschen, die darin leben. Um dringend benötigten Wohnraum zu schaffen, arbeitet die Deutsche Wohnen Hand in Hand mit den Kommunen: für lebendige, moderne und nachbarschaftliche Städte von morgen. Als Pionier und Partner für den Potsdamer Wohnungsmarkt hat die Deutsche Wohnen bereits 2017 einen Teilbereich des ehemaligen Kasernengeländes in Krampnitz erworben und wird hier ein neues Stadtquartier mit rund 1.800 Wohnungen gestalten. Dabei entsteht ein einzigartiges Ensemble aus Neubau und denkmalgeschützten Gebäuden. Expertise und Begeisterung für historische Bausubstanz gehören dabei zur DNA der Immobiliengesellschaft: Gut 30.000 Wohneinheiten ihres Portfolios stehen unter Denkmalschutz, darunter vier UNESCO-Welterbesiedlungen in Berlin. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte direkt an die Deutsche Wohnen