Zu sehen ist das Bergviertel in Krampnitz

„Tour de Krampnitz“ startet in Fahrland

In Fahrland startet am 22. April 2022 mit der „Tour de Krampnitz“ ein Informations- und Dialogangebot, mit dem der Entwicklungsträger Potsdam öffentlich über die Planungen für das neue Stadtquartier in Krampnitz informiert. Von 14 bis 18 Uhr werden Mitarbeiter*innen des Projektes Krampnitz an einem zum Informationsstand umgebauten Lastenrad auf dem Kundenparkplatz des Nahkauf-Supermarktes in der Fahrländer Von-Stechow-Straße 10 für Gespräche und Fragen zur Verfügung stehen.

„Mit unserem Dialog-Rad möchten wir im städtischen Raum ein niedrigschwelliges Informationsangebot zu den Planungen für Krampnitz schaffen. Die Entwicklung des ehemaligen Kasernenareals zu einem neuen Stadtquartier wird in den nächsten Jahren ein wichtiger Baustein für die Wohnraumversorgung in Potsdam sein. Deshalb wollen wir mit den Potsdamerinnen und Potsdamern über das neue Quartier sprechen und werden dafür in den nächsten Monaten mit unserem Infostand an verschiedenen Orten in Potsdam unterwegs sein“, so Bert Nicke, Geschäftsführer des Entwicklungsträgers Potsdam.

Nach der ersten Etappe soll die „Tour de Krampnitz“ im Verlauf des Jahres an verschiedenen Orten im Potsdamer Stadtgebiet, beispielsweise auf Wochenmärkten und bei Veranstaltungen, Halt machen und Bürger*innen als Anlaufstelle für Informationen rund um die Entwicklung des neuen Stadtquartiers in Krampnitz dienen. Weitere Informationen zum Projekt gibt es auf www.Krampnitz.de. (sbr)