Öffentliche Führungen in Krampnitz starten wieder

Rundgänge in ehemaliger Kaserne finden mit Hygiene- und Abstandsregeln statt

Die kostenfreien öffentlichen Führungen über das ehemalige Kasernengelände in Krampnitz werden ab August unter Einhaltung entsprechender Hygiene- und Abstandsregeln mit reduzierten Gruppengrößen fortgesetzt. Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich damit künftig wieder vor Ort über die Planungen für das künftige Stadtquartier in Krampnitz informieren, das in den kommenden 10 bis 20 Jahren für bis zu 10.000 Menschen entwickelt wird. Der Entwicklungsträger Potsdam hatte die beliebten Rundgänge zuvor aufgrund der Ausbreitung von Covid-19 ausgesetzt.

Die Führungen finden bis Ende September sonntags um 11 Uhr statt und sind für alle Besucherinnen und Besucher kostenfrei. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine vorherige Anmeldung jedoch zwingend erforderlich. Die Anmeldung kann auf www.potsdamtourismus.de sowie in den Tourist Informationen am Alten Markt und im Potsdamer Hauptbahnhof oder telefonisch unter 0331 27558899 erfolgen. (sbr)